Top 5 Bier Trinkspiele zum Grillen

top-5-bier-trinkspiele-zum-grillen

Auf Grillpartys oder anderen Feierlichkeiten kann es manchmal heiß hergehen. Falls Ihr trotzdem mal langweilige Momente erleben solltet und lust auf ein Trinkspiel habt zeigen wir euch die Top 5 Bier Trinkspiele die Ihr ganz einfach auf jeder Party spielen könnt! Probiert es aus und lasst eure Party mit einem richtigen Feuerwerk enden!

Top Partyspiele online kaufen


Partyspiele bei Amazon

  • Riesige Auswahl
  • Stressfrei Bestellen
  • Top Preis/Leistung


Flanky Ball: Die Mutter aller Trinkspiele!

Flanky Ball ist wohl mit Abstand das beliebteste Trinkspiel Deutschlands. Keiner von uns war schon mal auf einem Festival / größeren Feierei und ist mit dem Flanky Ball Spiel in Berührung gekommen. Die Regeln für dieses Spiel unterscheiden sich von Region zu Region, und jeder behauptet natürlich dass seine Regeln die einzig Richtigen sind.

Anzahl der Spieler: ca. 4 bis 10
Status: Experte
Benötigte Utensilien: sehr viel Bier, 4 leere Dosen oder ein Bauhütchen (Pilone), ein Ball

So funktioniert Flanky Ball

Aus der Anzahl der Spieler werden zwei Mannschaften gebildet (Team A und Team B). Die Teams sollten wenn möglich gleich groß sein, trotzdem ist das nicht zwingend erforderlich.
Eine der vier leeren Dosen wird gerade zusammengedrückt, dies ist dann der sogenannte „Flanky“. Die anderen 3 leeren Dosen werden zwischen den beiden Mannschaften auf den Boden gestellt. Team A und Team B sollten jeweils ca. 10 Schritte weit von den leeren Dosen in Position gehen.

Durch Losen wird die Mannschaft bestimmt, die beginnt. Hierbei wirft man die zusammengedrückte Dose in die Luft, je nachdem ob sie auf dem Dosenboden oder Kopf landet darf die betreffende Mannschaft beginnen.

Die Mannschaft die beginnen darf (hier Team A), wirft jetzt den „Flanky“ auf die drei leeren Dosen in der Mitte. Trifft sie eine oder mehrere davon und bringt diese zu Fall, darf sie so lange von ihrem vor ihnen positionierten Bier trinken, bis einer der gegnerischen Mannschaft (Team B) alle Dosen wieder aufgestellt hat und zusammen mit dem Flanky zurück bei seiner Mannschaft ist.
Hilfreich ist es hier vor den Teams eine deutlich erkennbare Linie zu ziehen, um zu erkennen wann der gegnerische Spieler startet und wieder zurück ist.

Wird von Team A keine der Dosen getroffen, so ist automatisch Team B an der Reihe. Team A hat dann natürlich nicht so viel Zeit zum trinken, da Team B die Dosen nicht aufstellen muss, sondern nur den „Flanky“ vom Spielfeld holen muss.

Hat man keine Bierdosen zur Hand können diese zur Not auch durch Bauhütchen (Pilonen) und einen Ball (Fußball) ersetzt werden.
Flanky Ball mit Flaschen zu spielen ist nicht empfehlenswert, da diese sehr leicht kaputt gehen können und unter dem doch eher hohen Alkoholeinfluss die Verletzungsgefahr vergleichsweise hoch ist!

Gewonnen hat die Mannschaft, die es schafft als erstes ihr Bier leer zu trinken.


Mäxchen, Meiern oder Lügenmüller

Mäxchen Spiel zählt wohl zu den berühmtesten Trinkspielen. Es ist für mindestens 3 bis ca. 15 Mitspieler geeignet. Benötigt werden 2 Würfel und ein Würfelbecher sowie eine Unterlage zum würfeln z.B. Bierdeckel oder ähnliches.

Spielregeln Mäxchen

Ziel des Spiels ist es mit den zwei Würfeln eine Zahl zu würfeln, die höher ist als die des vorherigen Mitspielers.
Gespielt wird im Kreis. Es wird der Reihe nach gewürfelt und die gewürfelten Zahlen laut angesagt. Dabei muss sehr darauf geachtet werden, dass keiner der Mitspieler das Würfelergebnis sehen kann. Die Würfelwerte müssen mit jedem Mitspieler zunehmen, wer zu wenig würfelt muss lügen.
Zum Ablauf des Spiels: Nach dem Würfeln werden die Augen des Würfels gezählt. Die höhere Ziffer die Zehnerstelle darstellt, die niedrigere die Einerstelle. (Würfelt Ihr eine 3 und 5 ergibt dies eine 53.)

Ein Pasch (zwei gleiche Zahlen z.B. 3 und 3) zählt immer mehr als eine „normale“ Zahl und kann nur durch einen höheren Pasch (z.B. 4 und 4) übertrumpft werden. Noch mehr als ein Pasch zählt das „Mäxchen“, also wenn Ihr eine 1 und 2, also die 21 würfelt.

Das Mäxchen ist das höchste das man Würfeln kann und muss sofort aufgedeckt werden. Die Runde ist damit beendet, alle müssen trinken und es wird in die gegengesetzte Richtung weitergespielt.

Wer den Würfelbecher annimmt hat zwei Möglichkeiten: er kann das vorherige Ergebnis anzweifeln und aufdecken oder ohne nachzugucken weiterwürfeln.
Trinken muss, wer zu unrecht jemanden der Lüge beschulidgt zu haben und dabei ertappt wurde und alle müssen Trinken, wenn einer in der Runde ein „Mäxchen“ gewürfelt hat.


Bier Pong: Der Klassiker unter den Trinkspielen

Bierpong, oder auch mancherorts Bomber genannt, hat mit dem normalen Ping-Pong bis auf den Tisch nichts zu tun. Der Name Bomber beruht wohl darauf, dass die Bälle wie kleine Bomben in die Bierkrüge „einschlagen“.

Anzahl der Spieler: vorzugsweise 2
Status: Fortgeschrittener
Benötigte Utensilien: Tisch, Tischtennisball, ca. 8 Becher Bier

Spielregeln Bier Pong

Der Tisch zum Bier Pong spielen sollte möglichst frei und stabil sein. Beide Spieler stehen jeweils auf einer Seite am Tisch sich gegenüber.
Vor jedem der Spieler steht ein aus mit vollen Bierbechern gebildetes Dreieck. Je nach Spieler können die Becher auch in beliebiger Position angebracht werden. Jedoch sollten sie bei beiden Spielern gleich aufgestellt werden.
Sind die Vorbereitungen getroffen, kann das Spiel beginnen. Als erstes wird festgelegt welcher der Spieler beginnen darf.
Abwechselnd wird nun versucht mit dem Tischtennisball in einen der Becher des Gegenübers zu treffen.
Wird ein Becher getroffen und der Tischtennisball bleibt darin liegen, muss der Gegner den getroffenen Becher leer trinken. Dieser Becher ist dann aus dem Spiel und wird in dieser Runde nicht mehr verwendet.
Gewonnen hat der Spieler, der als erstes den Tischtennisball in allen Bechern seines Gegenübers versenkt hat.
Der Verlierer musste nicht nur seine getroffenen Bierbecher leer trinken, nein zur Strafe muss er auch noch die übrigen Becher des Gewinners leer trinken.


Kronkorken werfen: Lustiges Party Trinkspiel

Das Kronkorkenwerfen Spiel hat zur Bedingung das bereits offene Bierflaschen existieren (dieses „Problem“ lässt sich allerdings leicht lösen..).
Anzahl der Spieler: min. 2 ideal ab 5 bis 10
Status: Fortgeschrittener
Benötigte Utensilien: Flaschenbier, Kronkorken

So funktioniert Kronkorken werfen

Kronkorken werfen wird an einem möglichst großen (ideal: runden) Tisch gespielt. Bei zwei Spielern sitzen die Gegner möglichst weit voneinander entfernt. Bei mehreren Spielern verteilen diese sich gleichmäßig um den Tisch.
Jeder Spieler öffnet eine Flasche Bier und legt den Kronkorken umgedreht auf die Flasche.
Es wird gelost wer das Spiel beginnen darf. Ist dies geschehen muss der Spieler mit einem vorhandenen Kronkorken versuchen den Kronkorken eines Mitspielers von seiner Bierflasche zu schießen. Bei 5 Mitspielern darf er dies jedoch nicht bei einem direkten Nachbarn machen (wäre ja auch sonst zu einfach).
Trifft der Spieler die Flasche so das der Kronkorken herabfällt muss der Flaschenbesitzer trinken. Und der Spieler darf noch mal versuchen beim selben oder bei einem anderen Mitspieler den Kronkorken von der Flasche zu schießen. Verwirft dieser jedoch, ist derjenige mit Werfen dran, dessen Flasche beschossen wurde.
Das Bier muss spätestens nach dem dritten Treffer leer sein. Den einen Gewinner gibt es bei diesem Spiel nicht. Es ist ein Gruppenspiel, bei dem ein hoher Bierkonsum garantiert ist.

Farbensaufen: Das total verrückte Trinkspiel!

Karten spielen ein mal anders – Farbensaufen ist ein sehr einfaches aber hoch effektives Trinkspiel.
Anzahl der Spieler: 3 bis 99
Status: Fortgeschrittener
Benötigte Utensilien: Kartendeck, Bier

So funktioniert Farbensaufen
Einer der Teilnehmer ist der sogenannte „Dealer“. Er verwaltet den gemischten Kartenblock und nimmt somit nicht aktiv am Besäufnis teil. Allen anderen Spielern wird eine Farbe des Kartenspiels zugeteilt. Bei mehr Spielern als Farben im Set bekommen zwei oder mehrere Spieler die gleiche Farbe zugeteilt.

Alle Spieler sitzen oder stehen um den „Dealer“ herum, so das sie ihn gut sehen können. Dieser zieht nur nach und nach Karten vom Kartenblock und hält diese für ca. 5 Sekunden lang hoch. Der oder die Spieler, die dieser Farbe zugeteilt sind dürfen nur solange die Karte hochgehalten wird, trinken. Gewonnen hat der Spieler, der zuerst seine zugeteilte Biermenge leer hat.


Hinweis: Achtet bitte darauf das Bier trinken ab 16 Jahren erlaubt ist und hochprozentiger Alkohol erst ab 18! Genießt den Alkohol in Maßen und kennt eure Grenzen.

Wir wünschen euch viel Spaß beim ausprobieren der Spiele auf eurer nächsten Party!
Schaut euch auch unseren anderen coolen Blogbeiträge und Tipps zum Grillen an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

schwachnicht so gutgutsehr gutperfekt